BCT-Touristik

Argentinien Reisen

Bienvenido Argentinien
Argentinien Studienreise 19 Tage

Bienvenido Argentinien
Argentinien Studienreise 19 Tage

Auf unserer argentinischen Studienreise erleben Sie die südamerikanischen Cowboys hautnah. Sie essen ein traditionelles Fleischgericht und bekommen einen Einblick in das alltägliche Leben der Gauchos. Auch die weltberühmten Wasserfälle von Iguazú mit einer riesen Vielfalt von Flora und Fauna ist ein echtes Phänomen auf unserer Reise. Bei den Jesuitenruinen von San Ignacio lernen Sie die argentinische Geschichte was besser kennen.
Gaucho mit seinen SchafenReise Highlights:

  • Wasserfälle von Foz de Iguazú
  • Quebrada de Humahuaca
  • Traditionelle Gemeinde kennenlernen
  • Besuch einer Arbeitsfarm von Gauchos
  • Jesuitenruinen von San Ignacio

Reiseroute
Bienvenido Argentinien
Argentinien Studienreise 19 Tage

Dies ist die Reiseroute von einer unserer Argentinienreisen.

Bienvenido Argentinien
Argentinien Studienreise 19 Tage

1. Tag: Die Reise beginnt
Heute beginnen Sie ihre Argentinien Studienreise mit einem Flug von Deutschland in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires.

2. Tag: Tango in der Hauptstadt
Den ersten Nachmittag in Buenos Aires können Sie sich selbst gestalten. Am Abend haben Sie die Gelegenheit zum Besuch einer Tangoshow in Kombination mit einem 3 Gänge Menü. Sie erleben damit den mitreißenden Tango an seinem Ursprungsort, denn Buenos Aires gilt als Geburtsort des Tangos und hier wird auch jedes Jahr wieder die Tangoweltmeisterschaft abgehalten.
Als Hauptstadt Argentiniens ist Buenos Aires das kulturelle Zentrum des Landes, hier schreiben die Dichter, komponieren die Musiker und malen die Künstler. Hier finden sich unzählige Theater und Museen, Ausstellungen und Opern. Buenos Aires ist die größte Metropolregion von ganz Südamerika. Und hier, mitten im Herzen von Buenos Aires, beginnt unsere Entdeckungsreise durch Argentinien

3. Tag: Buenos Aires entdecken
Unser heutiger Tag ist ganz den zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Buenos Aires gewidmet. Wir besichtigen hier die wichtigsten Highlights vom "Paris Südamerikas", angefangen beim Plaza Mayo, über Casa Rosada mit Kathedrale, San Telmo und La Boca bis hin zu Avenida 9 de Julio, die breiteste Straße der Welt.
Ein kleines Fort auf dem Plaza Mayo war der Ausgangspunkt für die Besiedlung von Buenos Aires und noch immer stellt dieser Platz das Herz der Stadt dar. Auf ihm befindet sich die berühmte Kathedrale von Buenos Aires und zahlreiche Regierungsgebäude finden sich in unmittelbarer Nachbarschaft. Auf dem Plaza Mayo steht auch das Rosa Haus (Casa Rosada), das 1884 anstelle des ursprünglichen ersten Forts der Stadt errichtet wurde und immer noch als Präsidentenpalast dient. Sehenswert ist der malerische Stadtteil San Telmo der vor allem für seinen Antiquitätenmarkt bekannt ist. Das Künstlerviertel La Boca beeindruckt mit seinen farbenfrohen Hausfassaden, die immer wieder zum verweilen und staunen einladen. Für die Überquerung der breitesten Straße der Welt, der Avenida 9 de Julio, muss man schon etwas mehr Zeit einplanen, denn mehrere Minuten braucht es um die 140 Meter breite und mit 20 Fahrstreifen ausgestattete Straße zu überwinden.

4. Tag: Das Land des Silber
Wir veranstalten einen Tagesausflug nach San Antonio de Areco. Dabei können Sie einen einzigartigen Einblick in die Gaucho (südamerikanische Cowboy) Welt erhalten und besuchen bei einem Stadtrundgang eine Silberschmiede. Vom Silber hat Argentinien auch seinen Namen erhalten, abgeleitet vom lateinischen Wort „argentum“ für Silber. Das begründet sich nicht auf die tatsächlichen, eher geringen, Silbervorkommen Argentiniens, sondern mehr auf die Erwartungen der spanischen Eroberer, in der neuen Welt auf reiche Silbervorkommen zu stoßen. Auf einer waschechten Estancia, einer argentinischen Arbeitsfarm, wird ihnen das traditionelle Gericht Asado serviert. Dabei können sie eine originelle Folklore Show genießen.
Die heute besuchte Stadt San Antonio de Areco liegt am Fluß Areco und ist vor allem bekannt für seine fesselnden Gaucho Feste und interessanten Museen. Als Gauchos werden die indigenen Ureinwohner Argentiniens bezeichnet, die traditionell Viehzucht in der Pampa betrieben haben. Heutzutage sind die Gauchos aber vor allem für ihre Folkloremusik bekannt, wovon Sie sich in der Folklore Show selbst überzeugen können.

5. Tag: Nachbar Brasilien
Heute fliegen wir Sie nach Puerto Iguazú. Dort besuchen Sie die brasilianische Seite der weltberühmten Iguazú Wasserfälle. Der gebotene Panoramablick von dieser Seite ist unvergleichlich und gehört sicher zu den Highlights Ihrer Argentinien Studienreise.
Der sich an der Grenze zu Brasilien befindende Iguazú Wasserfall ist der größte Wasserfall der Welt. Er ist ungefähr dreimal größer als die Niagarafälle und wesentlich lauter. Iguazú besteht aus beinahe 300 Wasserfällen mit einer Gesamtausdehnung von 2,7 km und einer Höhe bis 82 km. Der Großteil der Wasserfälle liegt auf argentinischem Gebiet, aber der beste Panoramablick bietet sich von der brasilianischen Seite. Von dort hat man einen atemberaubenden Blick in die u-förmige Schlucht der Wasserfälle.

6. Tag: Noch einmal Iguazú
Sie erkunden heute die argentinische Seite der Iguazú Wasserfälle. Dabei gelangen Sie bis unmittelbar an den Fuß der Wasserfälle und können in einem Spaziergang durch den Regenwald die atemberaubende Flora und Fauna des Iguazú Nationalparks erkunden. Der Iguazú Nationalpark schützt einen kleinen Rest des Atlantischen Regenwalds und ist einer der letzten Rückzugsorte für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Nehmen Sie sich Zeit dieses Naturwunder angemessen zu würdigen und den Regenwald zu hören, zu sehen und zu riechen. Sicher können sie ein paar Nasenbären und Kaimane entdecken oder sie sehen einige der über 800 verschiedenen Schmetterlingsarten des Nationalparks.

7. Tag: Jesuitenruinen von San Ignacio
Wir fahren Sie heute durch duftende Eukalyptusplantagen, beachtliche Mate-Farmen und ehrfurchtsgebietenden subtropischen Wald. Außerdem besichtigen Sie die bemerkenswerten Jesuitenruinen von San Ignacio. Entstanden sind die Ruinen im Zuge der spanischen Kolonialisierung Argentiniens. 1610 kamen die Jesuiten nach Argentinien um die Indios zu missionieren. Dazu gründeten sie feste Siedlungen in denen die Missionare zusammen mit über tausend Indios lebten. Nach der Vertreibung der Jesuiten durch die Spanier, verließen auch die Indios San Ignacio und die Stadt verfiel. 1984 wurde sie zum Weltkulturerbe ernannt.

8. Tag: Die Altstadt von Salta
Für eine Stadterkundung fliegen Sie heute in die historische Stadt Salta. Dabei besichtigen Sie auch die Iglesia San Francisco, die bekannteste Kirche in Salta. Ein Besuch eines Kunst- und Handelsmarktes in Salta schließt sich an. An den Ausläufern der Anden liegt Salta auf einer Höhe von über 1000 Metern. Die guterhaltene spanische Architektur aus Kolonialzeiten macht die Altstadt von Salta so imposant. Die Stadt enthält eine ganze Reihe sehenswerter Gebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert und gewährt einen guten Einblick in die Architektur dieser Zeit.

9. Tag: Die Festungen Pucara und Tilcara
Heute fahren wir Sie durch die farbenprächtige Schlucht Quebrada de Humahuaca bis nach Tilcara. In Tilcara haben Sie die Gelegenheit die alte indigene Festung Pucara zu besuchen. Außerdem können Sie kleine Städte mit regionalen Besonderheiten wie die Kirche in Uquia besichtigen. Die 150 km lange Schlucht Quebrada de Humahuaca beeindruckt durch ihre vielfarbigen Felsen, die zu jeder Tageszeit die Farbe zu wechseln scheinen. Auf einem Hügel in der Mitte des Tals thront die rekonstruierte Indianerfestung von Tilcara. Aufgrund der vielfältigen Ausgrabungen in Tilcara trägt die Stadt auch den Beinamen „Hauptstadt der Archäologie“. Aber auch die Lage in den farbenfrohen Bergen und die immer noch lebendige Indiokultur machen Tilcara zu einem interessanten Ausflugsziel.

10. Tag: Petroglyphen von Sapagua
Sie erleben heute einen Tagesausflug in die Siedlung Hornaditas. Dort erhalten Sie einen Einblick in das alltägliche Leben in der Siedlung, verbunden mit einem angenehmen gemeinsamen Mittagessen. Auf dem Weg zur Siedlung wandern Sie zur Höhlenmalerei von Pintado de Sapagua. Diese wahrscheinlich von Inkas angefertigte Malerei bezeugt die lange Besiedlungsgeschichte der Region. Schon vor über 10.000 Jahren haben die Indios in Argentinien hier Malereien auf Felsen angefertigt und dies bis zum Eintreffen der Spanier im 16. Jahrhundert beinahe ununterbrochen fortgesetzt. Dargestellt sind meist verschiedene Alltagsszenen, die dabei helfen die Geschichte dieser Region zu rekonstruieren. Die auch als Petroglyphen bezeichneten Malereien von Sapagua sind ein eindrucksvolles Beispiel dafür.

11. Tag: Argentinische Folklore
Nach dem Rücktransfer nach Salta steht Ihnen der heutige Nachmittag zur freien Verfügung. Am Abend schließt sich ein Rundgang zu den wichtigsten Treffpunkten von Dichtern und Musikern in Salta an. Außerdem erhalten Sie die Möglichkeit Folklore Tanzschritte zu erlernen und in einem Tanzlokal anzuwenden. So hat der argentinische Musiker und Schriftsteller Gustavo Leguizamón in Salta gelebt und gewirkt. Er hat besonders Werke der Folklore geschaffen und in ganz Argentinien verbreitet. Sie erleben seine und andere Musik in ihrem originalen Umfeld, was zum besonderen Reiz des Abends beiträgt.

12. Tag: Lago Argentino – Der größte See Argentiniens
Heute fliegen Sie nach El Calafate und besuchen dort eine Arbeitsfarm. Anschließend können Sie zur Laguna de los Pájaros und zum Lago Argentino wandern. Mit einem Lammbarbecue und einer Folklore Show klingt der Abend dann gemütlich aus. Mit einer Fläche von 1500 Quadratkilometern, ungefähr die dreifache Fläche des Bodensees, ist der Lago Argentino der größte See Argentiniens. Er liegt mitten im Nationalpark Los Glaciares in Patagonien und wird von mehreren Gletschern gespeist. Sie sind jetzt mitten in Patagonien, dem südlichen Teil Argentiniens, mit gewaltigen Eismassen und den Anden immer im Hintergrund. In der Laguna de los Pájaros, der Lagune der Vögel, können sie die spektakuläre Vogelwelt Patagoniens hautnah erleben.

13. Tag: Gletscher in Patagonien
Sie besuchen heute den Nationalpark Los Glaciares inmitten Patagoniens. Der Höhepunkt des heutigen Tages ist der Blick auf den Morenogletscher von der Aussichtsplattform gegenüber dem Gletscher. Unterwegs passieren Sie zahlreiche Aussichtspunkte, die einen wunderschönen Panoramablick auf die wilde Gletscherlandschaft bieten. Der Nationalpark Los Glaciares besteht aus drei großen Gletschern (Upsala-, Viedma- und Moreno-Gletscher) und mehreren kleineren Gletschern. Der Morenogletscher ist, mit einer Länge von 30 km, einer der größten Gletscher im Nationalpark und gehört zum größten Gletschergebiet der Anden. Er sperrt periodisch den südlichen Arm des Lago Argentino ab, in den er auch entwässert.

14. Tag: Mit dem Boot durch den Nationalpark
Mit einem Schiff fahren sie heute auf dem Lago Argentino in Richtung Norden, vorbei an Eisbergen und Gletschern, bis zum größten Gletscher im Glaciares Nationalpark, dem Upsala-Gletscher. Der Upsala Gletscher befindet sich in einem großen Tal und ist vor allem für seinen rapiden Rückgang bekannt. In Hinblick auf den Klimawandel wird der Gletscher sehr genau überwacht und momentan ist sein Rückgang zu einem Stillstand gekommen. Wie lange dieser Stillstand noch anhält weiß allerdings niemand vorherzusagen. Aber noch bietet dieser Gletscher einen imposanten unübertroffenen Anblick, den Sie genießen sollten, solange es noch geht.

15. Tag: El Chaltén und der Berg Fitz Roy
Heute fahren Sie in ein kleines Dorf am Rande des Glaciares Nationalparks, mit dem klingenden Namen El Chaltén. Von dort aus können Sie zum Mirador de los Condores wandern, einem schönen Aussichtspunkt mit einer atemberaubenden Rundumsicht auf die majestätischen Gipfel der Anden. Von diesem Aussichtspunkt können Sie auch die bekannten Berge Fitz Roy und Cerro Torre sehen. Ein Anblick der das Herz eines jeden Bergfreundes höher schlagen lässt. Auf der Wanderung bieten sich außerdem noch wundervolle Blicke auf die Steppe und den Viedma See, den zweitgrößten See Argentiniens, der ebenfalls durch Gletscher aus dem Glaciares Nationalpark gespeist wird. Das Dorf El Chaltén ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für die Besteigung des Fitz Roy, der in der Sprache der Ureinwohner El Chaltén heißt. Übersetzt heißt das „Rauchender Berg“, da an seiner Flanke oft eine charakteristische Wolkenbank hängt.

16. Tag: Die Lagune de los Tres
Unser heutiges Ziel ist der Fuß des Berges Fitz Roy. Wir wandern zur Lagune de los Tres die sich direkt am Berg befindet. Inmitten der rauen Bergwelt und der Gletscher beeindruckt die Lagune durch ihr türkisfarbenes Wasser. Mit etwas Geschick können Sie auf dieser Wanderung den Andenkondor erspähen, sowie zahlreiche andere Vögel Patagoniens beobachten.

17. Tag: Freizeit in Buenos Aires
Wir fahren Sie heute zurück nach El Calafate, von wo aus Sie nach Buenos Aires weiterfliegen. In Buenos Aires können Sie dann anschließend ihren Nachmittag ganz nach eigenen Vorstellungen gestalten. Vielleicht gehen Sie in einen der vielen Parks der Stadt, oder in eines der vielen Shopping Zentren um ein paar bleibende Erinnerungen an die Argentinien Studienreise mitnehmen zu können.

18. Tag: Theater Colón
An diesem Morgen besuchen Sie das Theater Colón in Buenos Aires. Das Theater gilt als eines der besten und schönsten der ganzen Welt und lockt immer wieder bekannte Sängerinnen und Sänger nach Buenos Aires. Am Mittag geht es dann für den Heimflug zurück zum Flughafen in Buenos Aires.

19. Tag: Zurück in Europa
Nach 19 erlebnisreichen Tagen in der einzigartigen Landschaft und der reichhaltigen Kultur Argentiniens kommen Sie wieder in Deutschland an.

Leistungen
Bienvenido Argentinien
Argentinien Studienreise 19 Tage

Vorteile für Sie:

  • Deutscher Studienreiseleiter der BCT-Touristik
  • Kleine Gruppen
  • Die Preise enthalten alle Programme, Eintritte & Ausflüge vor Ort. Es fallen keine weiteren Kosten für Besichtigungen an.

Leistungen im Detail:
RaubkatzeFlüge:
  • Hinflug von Deutschland nach Buenos Aires
  • Inlandsflug Buenos Aires – Foz do Iguazú
  • Inlandsflug Foz do Iguazú – Salta
  • Inlandsflug Salta – El Calafate
  • Rückflug von El Calafate über Buenos Aires nach Deutschland
  • Flughafensteuer BRD
  • Sicherheitsgebühren & Luftverkehrsabgabe Deutschland
  • Kerosinzuschlag (Stand: 1. Jan 2016)

Übernachtungen & Verpflegung:
  • 4 Übernachtungen in Buenos Aires
  • 3 Übernachtungen in Foz do Iguazú
  • 2 Übernachtungen in Salta
  • 2 Übernachtungen Tilcara
  • 3 Übernachtungen in El Calafate
  • 2 Übernachtungen in El Chaltén
  • Alle Übernachtungen mit Frühstück
  • 6 Mittag- oder Abendessen

Transfers:
  • Überlandfahrten mit landestypischem Reisebus
  • Transfers mit Bus/ Bahn / Boot

Aktivitäten:Berge und See
  • Tangoshow
  • Stadtrundfahrt Buenos Aires
  • Alpargata Manufaktur
  • Stadtrundgang San Antonio de Areco
  • Besuch einer Estancia
  • Folklore Show
  • Jesuitenruinen San Ignacio de mini
  • Stadtrundgang Salta
  • Fahrt durch Schluchtlandschaft
  • Alte indigene Festung
  • Besichtigung alter örtlichen Kirchen
  • Höhlenmalerei von Pitado de Sapagua
  • Tagesablauf einer typischen Gemeinde erleben
  • Erlernen folkloristischen Schritten
  • Rundgang Estancia El Galpon
  • Wanderung Laguna de los Párajors / Lago Argentino
  • Schifffahrt auf Lago Argentino
  • Bewunderung von Eisbergen
  • Wanderung zum Mirador las Cóndores / Mirador Aguilas
  • Trekking zur Laguna de los tres
  • Theatro Colón

Zusatzleistungen inklusive:
  • Auslandskrankenversicherung
  • Informationsmaterial

Besichtigungen:
  • Alle Ausflüge inklusive
  • Alle Eintrittsgelder inklusive

Zubringerflüge:
  • Inlandsflüge nach Frankfurt aus Deutschland: plus 175 Euro hin und zurück
  • Aus der Schweiz, Österreich, Luxemburg nach Frankfurt: plus 175 Euro hin und zurück
  • Rail & Fly-Zugfahrt nach Frankfurt: plus 59 Euro (alle Züge inkl. ICE)

Termine & Preise
Bienvenido Argentinien
Argentinien Studienreise 19 Tage


Termine 2015
Reise Nr. Reisedatum Dauer Flug Reisepreis Status
1554xxx
Preise und Termine in Bearbeitung
 T entfällt
Einzelzimmerzuschlag (falls gewünscht): 850 €
LH: Lufthansa
Mindestteilnehmerzahl: 16 Pers.
Maximalteilnehmerzahl: 24 Pers.
Änderungen vorbehalten

Anreise zum Flughafen
Es empfiehlt sich innerhalb Deutschlands eine Anreise mit dem Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn.
Das Ticket kostet nur 59 Euro für Hin- und Rückfahrt und ist gültig für alle Züge (inkl. ICE).
Alternativ buchen wir Ihnen auch gerne Zubringerflüge nach Frankfurt (auch von Österreich oder der Schweiz aus).
Die Kosten belaufen sich auf 175 Euro p.P. für beide Strecken.

Information zur Einreise
Für die Einreise nach Argentinien benötigen Deutsche, Österreich und Schweizer nur einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Ein Visum wird erst dann benötigt wenn Sie länger als 90 Tage bleiben möchten.

Allgemeine Gesundheit, Impfungen
Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben, wenn Sie aus Europa direkt anreisen.
Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt die Standardimpfungen: Schutz gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A. Dennoch empfiehlt das Auswertige Amt dringend eine Gelbschutzimpfung mindestens 10 Tage vor der Anreise.

Weitere Fragen
Für weitere Fragen können Sie uns gern anrufen unter der Nummer 02241/9 42 42 11 oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Versicherungen
Wohnsitz Deutschland oder Österreich: Die Auslandskrankenversicherung ist im Reisepreis inklusive. Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung, die Sie mit der Anmeldung abschließen können. Kosten der Ver­sicherungs­prämie wie nachstehend:

Für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.sc-reiseschutz.de
2000 Euro64 €
3000 Euro90 €
4000 Euro115 €
5000 Euro160 €
6000 Euro210 €
7000 Euro245 €
8000 Euro280 €
9000 Euro315 €
Für Reisende mit Wohnsitz in Österreich
Storno- und Reiseschutz (Reiserücktrittskosten und -abbruch, ohne Selbstbehalt
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.tas-reiseschutz.de
1000 Euro41 €
2000 Euro73 €
3000 Euro108 €
4000 Euro144 €
5000 Euro180 €
6000 Euro220 €
7000 Euro250 €
8000 Euro290 €
Wohnsitz Schweiz: Sie können eine einzelne Reiserücktritts- & Reiseabbruchkostenversicherung abschließen oder ein Versicherungspaket inklusive Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Gepäck- und Heilungskostenversicherung. Für Rei­sende aus der Schweiz ist der Abschluss einer einzelnen Heilungskostenversicherung für das Ausland nicht möglich. Sie bekommen stattdessen eine Gutschrift über 6 Euro.
Für Reisende mit Wohnsitz in der Schweiz
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (mit Selbstbeteiligung für alle Reisen ohne Kreuzfahrten)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.hmrv.de
1000 Euro42 Euro
2000 Euro63 Euro
3000 Euro109 Euro
4500 Euro139 Euro
5000 Euro179 Euro
7500 Euro259 Euro

Wissenswertes zu Argentinien

Für die gewünschte Information klicken Sie bitte auf den Link:

http://www.die-argentinienreise.de/argentinienstudienreise-wissenswertes.html