BCT-Touristik

Argentinien Reisen

Argentinien Intensiv
Argentinien Studienreisen 24 Tage

Argentinien Intensiv
Argentinien Studienreisen 24 Tage

Sie wollten schon immer mal nach Südamerika? Kein Problem, denn mit unseren Argentinien Studienreisen ermöglichen wir Ihnen das. Beobachten Sie in Süd Argentinien die größte Magellan Pinguin Kolonie und genießen Sie eine Schiffsfahrt entlang der Eisgletscher im Nationalpark los Glaciares. Auch die südlichste Stadt der Welt und das Museum am Ende der Welt sind auf jeden Fall ein Besuch wert! Natürlich darf der Besuch der argentinischen Hauptstadt nicht fehlen, da Sie eine weltbekante riesen Metropole ist.

Nationalpark los GlaciaresReise Highlights:

  • Südlichste Stadt der Welt
  • Nationalpark los Glaciares
  • Buenos Aires
  • Halbinsel Valdés
  • Wanderungen zu Bergen und Lagunen

Reiseroute
Argentinien Intensiv
Argentinien Studienreisen 24 Tage

Hier finden Sie unsere Reiseroute für die intensiv Argentinienreise

Argentinien Intensiv
Argentinien Studienreisen 24 Tage

1. Tag: Abreise von Deutschland
Abends Flug von Frankfurt nach Buenos Aires, wo Sie am nächsten Tag ankommen.

2. Tag: Heiße Tangonacht
Nach der Ankunft steht Ihnen der Nachmittag frei zur Verfügung. Buenos Aires ist der zentrale Teil Argentiniens. Die beeindruckenden Gebäude und die Geschichte machen Buenos Aires zum Zentrum der Kultur. Ab dem 19. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg wurden die Gebäude in Form der französischen Paläste gebaut und eingerichtet. Die Erkundung der Stadt wird am Nachmittag zum erholenden Spaziergang. Am Abend geht es dann zum Tangoabend. Das Café de los Angelitos bietet einen erfreulichen Tanzabend an. Die erstklassige Tangoshow verführt Sie zum Tanz. Anschließend wird Ihnen ein 3-Gänge-Menü serviert.

3. Tag: Stadtrundfahrt in Buenos Aires
An diesem Tag werden die Plaza de Mayo, die Casa Rosada und die Kathedrale besucht. Am Anfang bietet sich Plaza de Mayo an, da sich hier auch der Regierungspalast befindet. Das rosafarbige Gebäude wurde in der Vergangenheit als Festung benutzt. Die anspruchsvolle und sehenswerte Kathedrale ist ein Bauwerk, in dem sich die verschiedensten Epochen abspiegeln. Der neoklassische Stil wird auf das ganze Gebäude übertragen. Im ältesten Stadtviertel wird man viel über die Geschichte erfahren. Die Läden, in den Antiquitäten verkauft werden, sorgen dafür, dass ein Teil San Telmos nach Hause gebracht wird. Auch der Antiquitätenmarkt ist ein Ort, der besucht werden kann. Einige Schritte weiter gelangen Sie zum bunten Viertel La Boca. Hier werden zahlreiche Bilder bekannter Künstler verkauft. Die Avenida 9 de Julio ist nicht nur die breiteste Straße der Welt, sie gehört auch zu dem gepflegtesten Viertel der Recoltea.

4. Tag: Einblick in das Gaucho Leben
Heute geht es nach San Antonio de Arco, wo Sie einen Einblick in das Gaucho Leben bekommen. Am Ende des Tages besuchen Sie die Silberschmiede. San Antonio de Areco wurde schon im Jahr 1730 gegründet. Die Architektur wurde sehr gut erhalten. Hier werden die Sitten der Gauchos zum Leben gebracht. Besonders bilden die Farmen (die Estancias genannt werden) ein Bild über den traditionellen Lebensstil der südamerikanischen Cowboys. Auch in der Alpargata Manufaktur werden die traditionellen Gewohnheiten der Gauchos abgebildet. Durch die Herstellung der Gaucho Arbeitsschuhe wird die Tradition am Leben erhalten. Kurz danach erfolgt ein Spaziergang durch die Stadt. Nach dieser spannenden Besichtigung besichtigen Sie eine Estancia. In dieser wird Ihnen ein typisch argentinisches Abendessen angeboten. Zudem erwartet Sie eine unterhaltsame Folklore Show.

5.Tag: Auf zu den Wasserfällen
Flug nach Iguazú. Danach bekommen Sie die unglaublichen Wasserfälle am Nachmittag zu sehen. Auf der brasilianischen Seite wir Ihnen ein Gesamtbild der Kaskaden gezeigt. Der Einblick in die Flora und Fauna erfolgt im Weiteren. Die großen Wasserfälle befinden sich auf der brasilianischen Seite und breiten sich auf 3 Kilometer aus. An der argentinischen Seite befinden sich kleinere Wasserfälle. Durch die beeindruckenden Wasserfälle können Sie sich ein Gesamtbild über die Kaskaden machen. Dieses Erlebnis wird man sich sicher in Fotoalbumen abbilden. Viele Tierarten und vielleicht auch einige neue Pflanzen werden Sie bei dieser Reise betrachten können.

6. Tag: Argentinische Iguazú Fälle
Sie besuchen heute die argentinische Seite des Nationalparks und entdecken hier wertvolle Schätze der Natur. Die Besichtigung der Natur wird durch den Regenwald zum unvergesslichen Erlebnis. Die verschiedensten Arten Pflanzen und Bäume sind hier zu betrachten. Bei der Wanderung durch den Regenwald haben Sie die Gelegenheit der Teufelsschlucht ganz nah zu sein. Der Einblick in die Teufelsschlucht erfolgt durch einen Holzpfad. Nach diesem beeindruckenden Tag haben Sie noch Zeit Eindrücke zu sammeln, denn der nächste abenteuerliche Tag steht schon vor der Tür.

7. Tag: Jesuitenruinen von San Ignacio
Tagesausflug zu den Jesuitenruinen von San Ignacio. Danach geht die Reise sofort zu der Provinz Missiones. In der Provinz wird Ihnen die Kultur von San Ignacio gezeigt. Hier werden Sie das Weltkulturerbe sehen und einiges darüber lernen. Dieses Naturwunder wurde schon von der UNESCO als ein wichtiges Weltkulturerbe deklariert. Zu den Jesuitenruinen kommen die Reisenden durch die ehemalige indianische- jesuitische Kleinrepublik. Die Fahrt geht durch die Provinz Missiones, die einen richtigen Hingucker bietet. Das einmalige Aussehen der roten Erde in Missiones bringt Sie direkt durch den Wald zu den Jesuitenruinen. Die Ruinen in San Ignacio geben Ihnen einen Einblick in die erste Missionierung der Argentinier aus dem Norden.

8. Tag: Architektur in Salta
Ein kurzer Flug bringt Sie nach Salta, die sich im Nordwesten befindet. Die Stadt sorgt mit ihrer enormen Anwohnerzahl für eine lebhafte Atmosphäre. Die besonderen Bauarten, die noch aus der Kolonialzeit stammen, machen Salta zum Zentrum der Architektur. Die koloniale Architektur wurde in diesem Teil Argentiniens am besten bewahrt. Durch Salta wird ein Stadtrundgang gemacht, der Sie zum hohen Kirchturm bringt. Der Kirchturm trägt den Namen Iglesia San Fransico und ist mit 57 Metern der wichtigste Kirchturm in Südamerika. Nach dem Kirchturm geht der Stadtrundgang zu Cerro San Bernardo. Der prachtvolle Ausblick lässt die Herzen der Naturliebhaber schneller schlagen. Der nächstgelegene Ort ist das Dorf San Lorenzo. San Lorenzo bietet Ihnen einen Kunstmarkt mit einer Vielzahl an Kunstwerken, die die argentinische Tradition abbilden.

9. Tag: Quebrada de Humahuaca
Der Tag beginnt mit einem Ausflug nach Quebrada de Humahuaca, danach erkunden Sie die Schlucht. Im Anschluss werden Sie noch Einiges sehen, wie zum Beispiel die Kirche und den Kunsthandelmarkt. Der kunterbunte Ort Quebrada de Humahuaca wird durch eine Schlucht mit 150 Kilometern Länge ausgezeichnet. Im Gegensatz zu den kahlen Bergen sind die farbenfrohen Felsen eine richtige Attraktion. Dieses Weltnaturerbe leuchtet in vielen Farben und sorgt für ein unvergessliches Fotomotiv. Nach der Schluchtlandschaft kommt Tilcara an die Reihe. In Tilcara bietet sich die Pucara zur Besichtigung an. Die Pucara ist eine alte indigene Festung, die durch eine Kakteenlandschaft eine Oase ergibt. Auch eine Kirche wird in Uquipa besichtigt. Der nahegelegene Kunsthandelmarkt bietet eine enorme Anzahl geschmacksvoller Kunstwerke. Die breitgefächerte Vegetation, die kristallklaren Flüsse und die Kulturbauten dieses Dorfes sind ein Augenschmaus für jeden Besucher.

10. Tag: Besuch einer alten Gemeinde
An diesem Tag ist ein Ganztagesausflug geplant, die Rede ist heute von der Gemeinde Hornditas. Heute werden Sie Quebrada de Sapagua kennenlernen. Der letzte Punkt der heutigen Reise ist ein festliches Mittagessen, wo Sie typisch traditionelle Gerichte serviert bekommen. Der Ausflug nach Hornditas lässt viele Vorteile dieser Gemeinde zum Vorschein bringen. Die ansässige Gemeinde lädt Sie zu einem lässigen und stressfreien Tag ein. Die Schlucht von Sapagua bietet eine exzellente Felsenmalerei. Sie werden die Malerei von Pintago de Sapagua bewundern können. Danach machen Sie einen gründlichen Stadtrundgang. Durch das Essen werden auch die Sitten und die Tradition der Einwohner gezeigt. Mit jedem Bissen wird man über den Alltag in der Gemeinde informiert. Diese Erfahrung bringt einen Teil der Kultur und Tradition in der Gemeinde Horditas nah.

11. Tag: Folklore besser kennenlernen
Transfer zurück nach Salta, wo Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Am Abend ist es an der Zeit, mehr über die Musiker und Dichter der Region zu erfahren. Ein Rundgang führt zu den wichtigsten Treffpunkten der lokalen Dichter und Musiker. Die künstlerische Freiheit dieser wird auch auf Sie übertragen. Nach diesem Besuch werden Ihnen Tanzschritte vorgeführt. Sie können die folkloristischen Tänze ansehen, aber diese auch selber erlernen. Wie viel man von dem Rhythmus behalten hat, kann man sofort am Abend in einem Tanzlokal prüfen. Bei der richtigen Musik gleiten die Füße wie von selbst in dem bekannten Tanzlokal.

12. Tag: Reise geht weiter ins kalte Argentinien
Flug nach El Calafate. Am späten Nachmittag besuchen Sie die Estancia El Galapon und eine Farm mit einer Wanderung. Der Tag endet in einer Schafshütte. Patagonien bietet eine steppenartige Struktur, die eine charakteristische Tierwelt enthält. Der beeindruckende Nationalpark Los Glaciares zeigt sich in diesem Teil Argentinien als Kulturzentrum. Der Rundgang durch die schnell wachsende Kleinstadt erfolgt bis zum Abend. Danach geht es zu Estancia El Galapon. Die kulturellen und natürlichen Besonderheiten werden mit einer Wanderung abgeschlossen. Diese führt zum Lago Argentino. Bei dieser Wanderung können Sie sich von der Frische des Waldes und die Sauberkeit von Laguna de los Pájaros überzeugen. Die Besonderheit dieses Ortes wird auch bei einer Beschauung der antiken Schafshütte klar. Das Ambiente ist überwiegend auf eine antike Einrichtung spezialisiert. Das leckere Lammbarbecue wird Ihnen mit Freude serviert.

13. Tag: Gletscher Panorama
Heute bietet sich Ihnen ein spezieller Panoramablick an. Die Rede ist von dem Nationalpark los Glaciares. Die Natur wird Ihnen im Nationalpark los Glaciares kompakt serviert. Der sagenhafte Gletscher Perito Moreno ist unser heutiges Ziel. Zum Gletscher geht es durch die wundervolle Steppe Patagoniens. Der Anblick begeistert durch die Vielfalt der Natur und die Wechsel der Farbschichten. Die gesamte Fahrt setzt sich zu einem beeindruckenden Bild der Natur zusammen, auf das – zum Glück – der menschliche Einfluss noch fast keine Spuren hinterlassen hat. Bei der Fahrt werden Sie frische und grüne Wälder sehen und smaragdgrüne Seen ziehen alle Blicke auf sich. Aber auch die Lagunen und Berge sorgen für ein richtiges Erlebnis der sagenhaften Natur. Das Resultat der Fahrt zeigt die hervorragende Landschaft und ein Zusammenspiel der Flora und Fauna. Am Ende bekommen Sie einen unvergesslichen Ausblick über den Gletscher Perito Moreno. Die Aussichtsplattform zeigt die Farben und die Harmonie der natürlichen Lebensweise.

14. Tag: Schifffahrt zu den Gletschern
Bootstour ab Punta Bandera. Unterwegs sehen Sie viele Eisberge. Die Fahrt geht dann zur Front des Upsala, der eine beneidenswerte Fläche des Nationalparks für sich reserviert hat. Hier befinden sich auch einige Berge aus Granit, die als Fotomotiv sicher ihr Interesse wecken. Zum Nationalpark kommen auch noch einige Gletscher dazu, wie zum Beispiel der Perito-Moreno-Gletscher, der Viedma-Gletscher und der Upsala-Gletscher. Die Gletscher münden in den zwei Seen Lago Viedma und Lago Argentino.

15. Tag: Wanderung zum Mirador Aguilas
Fahrt nach El Chaltén, danach geht es weiter zu einer Wanderung. Die Erkundigung dieses Ortes ist im Zusammenhang mit der Provinz Santa Cruz, wo sich dieses Dorf schon vor vielen Jahren breitgemacht hat. Nur wenige Einwohner leben in El Chaltén, die Zahl liegt ungefähr bei 400 Einwohnern. El Chaltén befindet sich im nördlichen Teil des erhaltenen Nationalparks. Das Freizeitangebot richtet sich auf die Berge, die direkt von El Chaltén zu meistern sind. Die selbst geführte Wanderung führt die Besucher aus dem zentralen Teil der El Chalten zu Mirador las Cóndores und Mirador Aguilas. El Chalténs Berge sind Fitz Roy und Cerro Torre. Der Wechsel der Orte und der natürlichen Blickfänger wird mit dem Viedma See abgeschlossen.

16. Tag: Trecking Tour Berge und Lagunen
Der heutige Tag fordert Sie noch einmal, denn wir machen eine Trekking Tour zur Laguna. Da sollten die Fotoapparate bereitstehen. Laguna de los tres und Fitz Roy sind Aussichtspunkte, an denen Sie viele qualitative Fotos machen können. Der Anblick dieses erstklassigen Panoramas entschädigt für die Mühen der Wanderung. Mit dem richtigen Fotoobjektiv wird diese Reise entlang schneebedeckter Berge als Foto gespeichert. Der Fitz Roy ist eine Attraktion aus Granit, von dem man fast die Wolken berühren kann. Von 3406 Metern bietet sich ein idealer Ausblick über die Region.

17. Tag: Südlichste Stadt der Welt.
Als nächstes fliegen Sie nach Ushuaia, die am südlichsten gelegene Stadt der Welt. Diese Stadt liegt am Beagle Kanal und hat über 55.000 Einwohner. Zuerst besuchen wir ein besonderes Museum. Mit Recht kann man sagen, das wir Sie in ein Museum führen, dass sich am Ende der Welt befindet. Das Museum von Ushuaia, in der Landessprache “Museo el Fin del Mundo” war im Jahr 1979 ein Sitz der Zentralbank in Argentinien. In diesem Museum werden Ihnen die historischen Höhepunkte Argentiniens und auch seine natürlichen Besonderheiten gezeigt. Danach machen Sie noch einen Stadtrundgang.

18. Tag: Feuerland
Tierra del Fuego ist eine Inselgruppe, die als Feuerland bekannt ist. Die Gesamtfläche von über 70000 km² bietet viel Platz für unterschiedliche Landschaften. Das Feuerland ist teilweise sehr kühl, aber in jedem Fall lohnt sich ein Besuch, denn die hier vorherrschenden Naturgewalten, harmonieren zu einem unvergesslichen Panorama. Hier vereinen sich Wälder, Flüsse, Seen und Felsen mit dem spiegelnden Meer. Bei der Reise machen Sie einen Spaziergang entlang der Laguna Negra und des Roca See. Die Laguna Negra ist ein Torfmoor. Bei dem Roca See handelt es sich um den glitzernden und frischen Einblick in das Wasserspiel im Feuerland. Wenn sie sich schon immer gefragt haben, welcher der südlichste Ort der Welt ist, bei dieser Tour führen wir Sie an die Lapataia Bucht. Die Bucht ist der südlichste Fleck Festland auf der Erde. Hier endet auch die südlichste befestigte Straße weltweit. Zurück in Ushuaia fahren Sie mit einem Katamaran zur Vogelinsel und der Seelӧweninsel. Auf diesen Inseln haben Sie die Gelegenheit einer prachtvollen Fauna zu begegnen. Am Ende dieser Fahrt geht es zum Leuchtturm, der sich am südlichsten Teil der Welt befindet. Der Leuchtturm Les Eclaireurs leuchtet uns in den heutigen Abend.

19. Tag: Ushuaia – Das Ende der Welt
Heute Morgen geht es zum Flughafen für unsere Weiterreise nach Trelew. Die Besichtigung von Trelew bietet Ihnen einen Einblick in die Welt der Pinguine und der Wale an der Halbinsel Valdés. Angekommen in der Stadt haben Sie Freizeit. Sie können die Stadt selber erkunden oder sich ausruhen.

20. Tag: Die Pinguine warten schon auf Sie!
Heute werden Sie diese lebhaften Tiere in ihrem eigenen Revier sehen. Wir führen Sie nach Punta Tombo ins Reservat. Hier werden Sie die ansäßige Pinguinkolonie kennenlernen, denn die größten Brutstätten der Magellan Pinguine sind hier anzutreffen. Es ist die größte Pinguinkolonie Südamerikas. Mit Respekt vor der Natur können Sie von verschiedenen Aussichtspunkten einen intensiven Einblick in die Lebensweise freilebender Pinguine erhalten. Hier erfahren Sie viel über die Lebensweise der Tiere und ihre natürliche Umgebung. Auf Ihrer Reise nach Punta Tombo werden Ihnen noch viele andere Tiere begegnen, denn auch Nandus und Guanako, eine wildlebende Lamaart, sind hier beheimatet.

21. Tag: Ausflug ins Naturschutzgebiet
Der Weg nach Peninsula Valdés führt Sie ganz vorbei an Steppen und der für Argentinien so typischen Wüstenlandschaft. Bei der Ankunft im Schutzgebiet werden Sie die See- Elefanten kaum übersehen können. Hier haben Sie auch die Chance eine Seeelfanten-Station zu besuchen. In der Bucht und den angrenzenden Meerespassagen leben auch verschiedene Delfine und Orcas. Mit ein bisschen Glück können Sie dem einen oder anderen Meeressäuger vor die Linse bekommen. Weiter geht es dann zur Landspitze Punta Cantor, die einen einmaligen Blick auf die argentinische Bucht gibt. Das Panorama sorgt für eine Menge Abwechslung. Auch bei der Rückfahrt können Sie, wenn das Glück Ihnen hold ist, noch zahlreiche Tiere beobachtet. Die Entdeckung der Tiere in ihrer natürlichen Umgebung wird zur spannenden Aufgabe für die Fahrt.

22. Tag: Zurück nach Buenos Aires
Heute fahren Sie zurück zum Flughafen nach Trelew. Von dort fliegen Sie dann wieder nach Buenos Aires. Da Sie an einem Sonntag in der reisen Metropole sein werden, besichtigen Sie einen der zahlreichen Märkte die sonntags aufhaben.

23. Tag: Theaterbesuch und Rückflug
Bevor Sie wieder nach Frankfurt fliegen, besichtigen Sie am Morgen das Theater Colón. Nach der Führung heißt es Abschied nehmen von Agentien. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen dann am späten Nachmittag nach Deutschland zurück.

24. Tag: Ankunft in Deutschland
Am späten Morgen landen Sie wieder in Frankfurt.

Leistungen
Argentinien Intensiv
Argentinien Studienreisen 24 Tage

Vorteile für Sie:
  • Deutscher Studienreiseleiter der BCT-Touristik
  • Kleine Gruppen
  • Die Preise enthalten alle Programme, Eintritte & Ausflüge vor Ort. Es fallen keine weiteren Kosten für Besichtigungen an.

Leistungen im Detail:
TangoFlüge:
  • Hinflug von Deutschland nach Buenos Aires
  • Inlandsflug Buenos Aires – Foz do Iguazú
  • Inlandsflug Foz do Iguazú – Salta
  • Inlandsflug Salta – El Calafate
  • Inlandsflug El Calafate – Ushuaia
  • Inlandsflug Ushuaia – Trelew
  • Rückflug Trelew über Buenos Aires nach Deutschland
  • Flughafensteuer BRD
  • Sicherheitsgebühren & Luftverkehrsabgabe Deutschland
  • Kerosinzuschlag (Stand: 1. Jan 2014)

Übernachtungen & Verpflegung:
  • 4 Übernachtungen in Buenos Aires
  • 3 Übernachtungen in Foz do Iguazú
  • 2 Übernachtungen in Salta
  • 2 Übernachtungen Tilcara
  • 3 Übernachtungen in El Calafate
  • 2 Übernachtungen in El Chaltén
  • 2 Übernachtungen in Ushuaia
  • 3 Übernachtungen in Puerto Madryn
  • Alle Übernachtungen mit Frühstück
  • 6 Mittag- oder Abendessen

Transfers:
  • Überlandfahrten mit landestypischem Reisebus
  • Transfers mit Bus/ Boot

Aktivitäten:Berge
  • Tangoshow
  • Stadtrundfahrt Buenos Aires
  • Alpargata Manufaktur
  • Stadtrundgang San Antonio de Areco
  • Besuch einer Estancia
  • Folklore Show
  • Jesuitenruinen San Ignacio de mini
  • Stadtrundgang Salta
  • Fahrt durch Schluchtlandschaft
  • Alte indigene Festung
  • Besichtigung alter örtlichen Kirchen
  • Höhlenmalerei von Pitado de Sapagua
  • Tagesablauf einer typischen Gemeinde erleben
  • Erlernen folkloristischen Schritten
  • Rundgang Estancia El Galpon
  • Wanderung Laguna de los Párajors / Lago Argentino
  • Schifffahrt auf Lago Argentino
  • Bewunderung von Eisbergen
  • Wanderung zum Mirador las Cóndores / Mirador Aguilas
  • Trekking zur Laguna de los tres
  • Katamaran Fahrt zur Vogel – und Seelöweninsel
  • Leuchtturm les Eclaireurs
  • Stadtrundgang Ushuaia
  • Museum am Ende der Welt
  • Besuch größter Pinguinkolonie und Brutstätte
    Seeelefanten Station
  • Theatro Colón
  • Argentinischer Markt

Zusatzleistungen inklusive:
  • Auslandskrankenversicherung
  • Informationsmaterial

Besichtigungen:
  • Alle Ausflüge inklusive
  • Alle Eintrittsgelder inklusive

Zubringerflüge:
  • Inlandsflüge nach Frankfurt aus Deutschland: plus 175 Euro hin und zurück
  • Aus der Schweiz, Österreich, Luxemburg nach Frankfurt: plus 175 Euro hin und zurück
  • Rail & Fly-Zugfahrt nach Frankfurt: plus 59 Euro (alle Züge inkl. ICE)

Termine & Preise
Argentinien Intensiv
Argentinien Studienreisen 24 Tage



Termine 2015
Reise Nr. Reisedatum Dauer Flug Reisepreis Status
1554xxy
Preise und Termine in Bearbeitung
 T entfällt
Einzelzimmerzuschlag (falls gewünscht): 850 €
LH: Lufthansa
Mindestteilnehmerzahl: 16 Pers.
Maximalteilnehmerzahl: 24 Pers.
Änderungen vorbehalten

Anreise zum Flughafen
Es empfiehlt sich innerhalb Deutschlands eine Anreise mit dem Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn.
Das Ticket kostet nur 59 Euro für Hin- und Rückfahrt und ist gültig für alle Züge (inkl. ICE).
Alternativ buchen wir Ihnen auch gerne Zubringerflüge nach Frankfurt (auch von Österreich oder der Schweiz aus).
Die Kosten belaufen sich auf 175 Euro p.P. für beide Strecken.

Information zur Einreise
Für die Einreise nach Argentinien benötigen Deutsche, Österreich und Schweizer nur einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Ein Visum wird erst dann benötigt wenn Sie länger als 90 Tage bleiben möchten.

Allgemeine Gesundheit, Impfungen
Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben, wenn Sie aus Europa direkt anreisen.
Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt die Standardimpfungen: Schutz gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A. Dennoch empfiehlt das Auswertige Amt dringend eine Gelbschutzimpfung mindestens 10 Tage vor der Anreise.

Weitere Fragen
Für weitere Fragen können Sie uns gern anrufen unter der Nummer 02241/9 42 42 11 oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Versicherungen
Wohnsitz Deutschland oder Österreich: Die Auslandskrankenversicherung ist im Reisepreis inklusive. Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung, die Sie mit der Anmeldung abschließen können. Kosten der Ver­sicherungs­prämie wie nachstehend:

Für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.05.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.sc-reiseschutz.de
2000 Euro64 €
3000 Euro90 €
4000 Euro115 €
5000 Euro160 €
6000 Euro210 €
7000 Euro245 €
8000 Euro280 €
9000 Euro315 €
Für Reisende mit Wohnsitz in Österreich
Storno- und Reiseschutz (Reiserücktrittskosten und -abbruch, ohne Selbstbehalt
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.01.2014. Details & Versicherungsbedingungen auf www.tas-reiseschutz.de
1000 Euro41 €
2000 Euro73 €
3000 Euro108 €
4000 Euro144 €
6000 Euro149 €
7500 Euro179 €
Wohnsitz Schweiz: Sie können eine einzelne Reiserücktritts- & Reiseabbruchkostenversicherung abschließen oder ein Versicherungspaket inklusive Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Gepäck- und Heilungskostenversicherung. Für Rei­sende aus der Schweiz ist der Abschluss einer einzelnen Heilungskostenversicherung für das Ausland nicht möglich. Sie bekommen stattdessen eine Gutschrift über 6 Euro.
Für Reisende mit Wohnsitz in der Schweiz
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.01.2014. Details & Versicherungsbedingungen auf www.sekur-travelcard.ch
1500 CHF48 CHF
3000 CHF72 CHF
5000 CHF110 CHF
6500 CHF130 CHF
8000 CHF150 CHF
10000 CHF180 CHF
Reiserücktrittskosten- und Heilunsgskosten-Versicherung
(inkl. Reiseabbruch- und Gepäckversicherung, ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.Versicherte
10000 CHF220 CHFVersicherungsnehmer bis 64 Jahre
15000 CHF220 CHFVersicherungsnehmer & Partner bis 64 Jahre
20000 CHF255 CHFVersicherungsnehmer & Partner bis 64 Jahre
10000 CHF205 CHFVersicherungsnehmer ab 65 Jahre

Wissenswertes zu Argentinien

Für die gewünschte Information klicken Sie bitte auf den Link:

http://www.die-argentinienreise.de/argentinienstudienreise-wissenswertes.html